Sie erreichen uns per Mail info@atmospheric-art.com oder telefonisch unter +49 (0) 151 – 10050001

Atmosphärische Sensibilität als Quelle der Inspiration

Für kreative Menschen ist es charakteristisch, dass sie in ihrer Wahrnehmung besonders feine Nuancen erkennen können. Sie haben ein atmosphärisches Gespür für Aspekte, für die anderen der „Sinn“ fehlt. Sie stellen Dinge infrage, die andere für unverrückbar und selbstverständlich halten. Atmosphärische Sensibilität ist jedoch nicht den Kreativen vorbehalten und lässt sich entwickeln. Gerade für Führungskräfte stellt sie eine wichtige Fähigkeit dar. (mehr …)

0 Kommentare

Die dunkle und die helle Seite der Dominanz in der Führung

Dominanz ist in der Führung ein Tabuthema, obwohl das Ausüben von Druck für viele Geführten Alltag ist. Darüber hinaus muss Dominanz aber keineswegs auf Druck beruhen, sondern kann ebenso von einer Sogwirkung ausgehen – und hat damit auch positive Seiten. Höchste Zeit also, über Führung und Dominanz zu sprechen. Der Beitrag blickt auf dieses Verhältnis durch die Brille der atmosphärischen Führung. (mehr …)

0 Kommentare

Situationen gestalten durch atmosphärische Intelligenz

Atmosphärische Intelligenz ist das Vermögen, Atmosphären zu erkennen und sie situativ zu gestalten. Der Beitrag legt die Relevanz atmosphärischer Intelligenz dar, erläutert die im Umgang mit Atmosphären bestehenden Herausforderungen und zeigt Möglichkeiten auf, den atmosphärischen Intelligenzquotienten (AQ) zu erhöhen. (mehr …)

0 Kommentare

Humble Leadership: Die Führungskraft als Dienerin

Als Gegenentwurf zu durchsetzungsfähigen Vorgesetzten wird Führungsstärke zunehmend an einer dienenden Haltung festgemacht. Der Beitrag erläutert den Grundgedanken dienender Führung, ordnet sie in die atmosphärische Führung ein und analysiert die drei Merkmale dienender Führung: Selbstwahrnehmung, Wertschätzung und Lernbereitschaft. (mehr …)

0 Kommentare

Die drei Grundhaltungen authentischer Führung

Anerkennung erfährt eine Führungskraft nicht durch ihre Position, sondern durch ihre Führungspersönlichkeit. Diese verleiht einer Führungskraft eine positive Autorität und erhöht auf diese Weise ihre Wirksamkeit. Da Führungskräfte immer durch ihr Beispiel wirken und – ob sie es (wahrhaben) wollen oder nicht – Vorbild sind, basiert ihre positive Autorität nicht zuletzt auf einer authentischen und humanistischen Führung. Diese lässt sich mit drei Grundhaltungen kultivieren. (mehr …)

0 Kommentare

Leadership: Wirksamkeit steigern durch Selbstführung

Ob Führung gelingt oder nicht, können nur die Geführten beurteilen. Für den Führungserfolg zählt daher nicht, wie eine Führungskraft zu wirken denkt, sondern wie sie tatsächlich wirkt. Wir alle kennen Führungskräfte, die ihre Wirkung komplett falsch einschätzen – doch warum sollte das bei uns anders sein? Fast alle Führungskräfte haben eine verzerrte Wahrnehmung in Bezug auf ihre Wirksamkeit. Es gibt aber effektive Möglichkeiten, diese Verzerrung aufzulösen. (mehr …)

0 Kommentare

„Führungskräfte wirken anders als sie glauben“ – Christian Julmi im Gespräch mit impulse.de

Gerade in kleinen und mittleren Unternehmen ist die Arbeitsteilung oft sehr informell organisiert. Eine gute Atmosphäre ist da zwingende Voraussetzung, denn Mitarbeiter sind dann nicht nur weniger krank, sondern sie teilen auch ein gemeinsames Verständnis und wissen, was die anderen tun. Weshalb sich Atmosphärenmanagement für Chefs kleinerer und mittlerer Unternehmen lohnt, wie das geht und wo die Tücken sind, erklärt unser Geschäftsführer Christian Julmi im Interview mit Kathrin Halfwassen. (mehr …)

0 Kommentare

Der Inhalt ist hier zu Ende

Es gibt keine weiteren Seiten