Sie erreichen uns per Mail info@atmospheric-art.com oder telefonisch unter +49 (0) 151 – 10050001

Der Atmospheric Leader

Atmospheric Leader

Das Ziel:

Das Ziel des Atmospheric Leader besteht darin, seine Fähigkeiten im Umgang mit Atmosphären zu festigen. Der Atmospheric Leader kennt typische Pfade atmosphärischer Kommunikation und weiß, wie sie sich durchbrechen und neu ausrichten lassen. Er kann die eigene atmosphärische Wirkung einschätzen, die atmosphärischen Reaktionen des Gegenübers antizipieren und selbst angemessen auf dessen Verhaltensweisen reagieren. Er ist in der Lage, die Dynamik atmosphärischer Kommunikation situativ zu entschlüsseln und sich und sein Gegenüber in dieser zu verorten. Auf diese Weise gewinnt er einen Standpunkt, von dem aus er das ganze Geschehen im Sinne einer gelungenen atmosphärischen Führung lenkt.

Der Weg:

Eine gute Führungskraft zeigt sich weder daran, dass die Mitarbeiter nach ‚ihrer Pfeife‘ noch ihr ‚auf der Nase herum‘ tanzen. Die zentrale Verantwortung der Führungskraft liegt vielmehr darin, eine gemeinsame Atmosphäre zu schaffen, in der die Mitarbeiter ihr individuelles Potenzial ausschöpfen. Dabei ist die Atmosphärische Führung hochdynamisch. Jede atmosphärische Aktion führt zu einer atmosphärischen Reaktion, die ihrerseits atmosphärisch beantwortet wird (und so weiter). Trotz der hohen Dynamik atmosphärischer Kommunikation lassen sich die meisten Verhaltensweisen mit dem äußeren Zirkel im System der atmosphärischen Führung erfassen. Die Zuordnung und Antizipation atmosphärischer Reaktionen ermöglichen es, in atmosphärischer Kommunikation angemessen zu agieren und zu reagieren.

Die Methode:

Der Atmospheric Leader wird in den äußeren Zirkel der atmosphärischen Führung eingeführt, um das eigene Verhalten in eine gelenkte Beziehung zu dem Verhalten seines Gegenübers setzen zu können. Dazu richtet er sich einerseits an dessen Verhalten aus, andererseits bleibt er so in sich zentriert, dass er seine Absicht realisieren kann. Aufgrund der hohen Dynamik atmosphärischer Kommunikation, auf die wir in der Regel wenig Einfluss haben, liegt ein besonderer Fokus des Trainings darauf, diese durch zahlreiche interaktive und improvisierte Gesprächssituationen so durchsichtig zu machen, dass die eigenen Möglichkeiten der atmosphärischen Intervention erkannt werden. Dem Atmospheric Leader werden Techniken vermittelt, mit deren Hilfe die atmosphärischen Konstellationen im Unternehmen aufgeschlüsselt und gelenkt werden können.

Zielgruppe:

  • → Führungskräfte aller Leitungsebenen
  • → Nachwuchsführungskräfte & Management Talents
  • → Coaches & Consultants
  • → Management Trainer

Voraussetzung der Teilnahme ist der erfolgreiche Abschluss des Atmospheric Practitioner.

Organisation:

  • Das Training zum Atmospheric Leader baut auf dem Training zum Atmospheric Practitioner auf.
  • Das Leader-Modul besteht aus zwei Trainingseinheiten von jeweils zwei Tagen, zwischen denen die Teilnehmenden ihre Kenntnisse im Alltag anwenden und anschließend in der Gruppe reflektieren können.
  • Die ersten beiden Trainingstage zielen auf die praxisorientierte Vermittlung der atmosphärischen Führung in der zwischenmenschlichen Kommunikation. Pro Trainingstag werden vier thematische Blöcke behandelt, die jeweils einen spezifischen inhaltlichen oder praktischen Schwerpunkt haben.
  • An den letzten beiden Trainingstagen werden die Facetten atmosphärischer Interaktion durch zahlreich interaktive und improvisierte Gesprächssituationen eingeübt.
  • Die Teilnehmerzahl von max. 16 Personen sowie der Einsatz von zwei Trainern schafft eine persönliche und fokussierte Arbeitsatmosphäre.

Die Inhalte im Überblick

Tag 1: Atmosphärische Führung und Kommunikationsdynamik

Block 1.1

Das zwischenmenschlich-atmosphärische Element der Führung

Block 1.2

Atmosphärische Selbst- und Fremd-Verortung

Praxis-Block 1.3

Atmosphärisches Spüren der Interaktion Teil I

Block 1.4

Reziprozität, Umstimmung, Spiegelung, Ergänzung
Tag 2: Der äußere Zirkel der atmosphärischen Führung

Block 2.1

Spiegelnde und ergänzende Reziprozität

Block 2.2

Arten des Perspektiven-Kontaktes

Praxis-Block 2.3

Atmosphärisches Spüren der Interaktion Teil II

Block 2.4

Der äußere Zirkel im Überblick
Tag 3: Die Praxis der atmosphärischen Gesprächs-Führung (I)

Praxis-Block 3.1

Praxistransfer Teil I

Praxis-Block 3.2

Praxistransfer Teil II

Praxis-Block 3.3

Praxistransfer Teil III

Praxis-Block 3.4

Praxistransfer Teil IV
Tag 4: Die Praxis der atmosphärischen Gesprächs-Führung (II)

Praxis-Block 4.1

Praxistransfer Teil V

Praxis-Block 4.2

Praxistransfer Teil VI

Praxis-Block 4.3

Praxistransfer Teil VII

Block 4.4

Feierliche Verabschiedung, Übergabe Zertifikat

Lernziele:

  • Sie lernen zusätzlich zum inneren Zirkel der atmosphärischen Führung den äußeren Zirkel kennen und üben diesen mit den Trainern praktisch ein.
  • Sie können komplexe Interaktionsketten von Aktion und Reaktion durch die Anwendung des äußeren Zirkels aufschlüsseln.
  • Sie steigern Ihre persönliche Wirksamkeit in den Bereichen der Emotionalen Intelligenz, der Kommunikationsintelligenz und der Netzwerkintelligenz.
  • Sie sensibilisieren sich für die verschiedenen Möglichkeiten, wie Menschen atmosphärisch mit Ihnen in Berührung kommen.
  • Sie nutzen Ihr Wissen, dass atmosphärische Kommunikation wesentlich auf dem Prinzip der Reziprozität beruht und sich Menschen in ihrer Dominanz spiegeln oder ergänzen können.
  • Sie verstehen, wie sich mit der Technik der attraktiven atmosphärischen Umstimmung negative Verhaltensketten und Reziprozitätsspiralen aufbrechen lassen.
  • Sie können die atmosphärische Bedeutung konkreter Führungstechniken wie Lob, Anerkennung, Wertschätzung oder Entschuldigung in Ihrer Führungssituation einschätzen und entsprechend anwenden.
  • Sie können sich und Ihre Gegenüber im äußeren Zirkel der atmosphärischen Führung auch über die Zeit hinweg verorten und Ihre Optionen für nachfolgende Interaktionen einschätzen.
  • Sie lernen an einer Fülle von Fallbeispielen den erfolgreichen Einsatz atmosphärischer Führung in der beruflichen Praxis.
  • Sie verinnerlichen die Möglichkeiten der atmosphärischen Intervention durch zahlreiche interaktive und improvisierte Gesprächssituationen.

Ihre Investition: € 3.000 Netto | € 3.570 Brutto

Akademische Vertiefungsmodule der IUBH – Internationale Hochschule: Preis auf Anfrage

Termine:

Die Termine für das Ausbildungsjahr 2019/2020 werden noch bekannt gegeben.