Sie erreichen uns per Mail info@atmospheric-art.com oder telefonisch unter +49 (0) 151 – 10050001

Der Atmospheric Practitioner

Atmospheric Practioner

Das Ziel:

Atmosphären wirken immer und überall, unabhängig davon, ob eine Führungskraft ein Bewusstsein für sie hat oder nicht. Deshalb ist es wichtig, ein Gespür für sie zu entwickeln. Das Ziel dieses Moduls besteht darin, das Bewusstsein für die Macht von Atmosphären weiter zu entwickeln, um so die eigene atmosphärische Kompetenz zu steigern. Es geht darum, Achtsamkeit gegenüber Atmosphären im Alltag zu entfalten. Der Atmospheric Practitioner ist in der Lage, die eigene atmosphärische Wirkung schnell und klar einzuschätzen, um sie situativ-adäquat einsetzen zu können.

Der Weg:

Erkennen und Verstehen einer Atmosphäre und das Sprechen über sie gehen Hand in Hand. Der Atmospheric Practitioner erlernt eine Sprache, die ihm hilft, Atmosphären besser zu verstehen und souveräner mit ihnen umzugehen. Auf diese Weise wird er in die Lage versetzt, die in seinem Unternehmen oder seinem Team herrschenden Atmosphären in eine gewünschte Richtung zu lenken. Wer Atmosphären adäquat wahrnehmen und beschreiben kann, hat bereits den ersten Schritt gemacht, sie zu verändern.

Die Methode:

Atmosphärische Führung will nicht nur ‚vom Kopf her‘ verstanden, sondern auch ‚vom Bauch her‘ eingeübt werden. Führungskräfte sind die zentralen atmosphärischen Verankerungspunkte in einem Unternehmen – im Guten wie im Schlechten. Das Einüben atmosphärischer Kompetenz ist daher primär eine Arbeit an sich selbst und basiert auf dem Prinzip der Selbstkultivierung. Die Arbeit des Atmospheric Practitioners besteht darin, sich die eigenen Wirkungen bewusst zu machen und einen persönlichen Weg im Umgang mit ihnen zu finden. Dieser doppelte Fokus auf der eigenen Entwicklung und derjenigen der Unternehmensatmosphäre ist das Besondere der atmosphärischen Führung. Hierfür werden den Teilnehmern die Techniken der atmosphärischen Führungskunst an die Hand gegeben, mit denen sie ihre atmosphärische Kompetenz im Alltag stetig weiterentwickeln können.

Zielgruppe:

  • → Führungskräfte aller Leitungsebenen
  • → Nachwuchsführungskräfte & Management Talents
  • → Coaches & Consultants
  • → Management Trainer

Organisation:

  • An vier Trainingstagen werden der Kern sowie der innere Zirkel der atmosphärischen Führung interaktiv und praxisorientiert vermittelt.
  • Das Training wird in zwei Trainingseinheiten von jeweils zwei Tagen durchgeführt, zwischen denen die Teilnehmer ihre Kenntnisse im Alltag anwenden und anschließend in der Gruppe diskutieren können.
  • Jeder Trainingstag besteht aus vier thematischen Blöcken, die jeweils einen spezifischen inhaltlichen oder praktischen Schwerpunkt haben.
  • Die Teilnehmerzahl von max. 16 Personen sowie der Einsatz von zwei Trainern schafft eine persönliche und fokussierte Arbeitsatmosphäre.

Die Inhalte im Überblick

Tag 1: Grundverständnis des atmosphärischen Erlebens

Block 1.1

Begrüßung, Organisatorisches, Einführung

Block 1.2

Begriffe und Methoden der atmosphärischen Führung

Block 1.3

Typologie der Gefühle

Praxis-Block 1.4

Leibliche Selbstverortung
Tag 2: Der Kern der atmosphärischen Führung

Block 2.1

Die Macht des ersten Eindrucks

Block 2.2

Der Kompass der atmosphärischen Führung

Praxis-Block 2.3

Atmosphärische Selbstverortung

Block 2.4

Die Entfaltung des Führungspotenzials durch Selbstkultivierung
Tag 3: Der Gestaltkreis der atmosphärischen Führung

Block 3.1

Organisation und Rekapitulation

Block 3.2

Einführung in den Gestaltkreis

Praxis-Block 3.3

Aufbrechen der Routinen

Praxis-Block 3.4

Kreativität und Improvisation
Tag 4: Der innere Zirkel der atmosphärischen Führung

Block 4.1

Inklusive, exklusive, variable Führung

Block 4.2

Formen repulsiver Führung

Block 4.3

Formen attraktiver Führung

Block 4.4

Abschied und Ausblick

Lernziele:

  • Sie verstehen, wie etwas nicht Messbares (die Atmosphäre) etwas Messbares (die Produktivität) beeinflussen kann.
  • Sie können die atmosphärische Wirkung Ihrer eigenen Präsenz und Persönlichkeit einordnen (atmosphärische Selbstverortung).
  • Sie entwickeln eine Sensibilität für die besonderen Herausforderungen im Umgang mit atmosphärischen Kräften.
  • Sie sind in der Lage, die atmosphärische Kompetenz einer Führungskraft mit einem rationalen Verständnis von Führung in Einklang zu bringen.
  • Sie kennen die grundlegenden Polaritäten der atmosphärischen Führung.
  • Sie können verschiedene Formen der atmosphärischen Führung unterscheiden und mit diesen eine Vielzahl verschiedener Führungssituationen differenziert analysieren.
  • Sie lernen, wie der Gestaltkreis die atmosphärische Wahrnehmung beeinflusst und wie sich dieser Gestaltkreis aufbrechen lässt, um festgefahrene Situationen auf einer atmosphärischen Ebene grundlegend zu verändern.
  • Sie wissen, wie der innere Zirkel des Systems der atmosphärischen Führung aufgebaut ist und wie sich das eigene Verhalten in diesen einordnen lässt.
  • Sie haben durch praktische Übungen eine grundlegende Achtsamkeit und Sensibilität gegenüber der räumlichen Wirkung von Atmosphären entwickelt.
  • Sie verstehen die Bedeutung einer authentischen Persönlichkeit und den Willen zur Selbstkultivierung sozialer Führungskompetenzen bei der Entwicklung einer positiven atmosphärischen Ausstrahlung.

Ihre Investition: € 2.200 Netto | € 2.618 Brutto